Trauma-Arbeit

 

Wenn wir von einem Trauma sprechen ist gemeint, dass es um ein überwältigendes Ereignis geht, welches unser System nur unvollständig bewältigen, beziehungsweise verarbeiten konnte. Der Körper wird durch dieses Ereignis in einen Alarmzustand versetzt. Jedes Detail eines solchen Ereignisses wird im Gedächtnis exakt gespeichert. Dies hinterlässt in unserer Seele oft tiefe Wunden, zu deren Heilung es meist viel mehr braucht, als dies bei körperlichen Wunden der Fall ist. Wenn solche Verletzungen nicht vollständig geheilt oder verarbeitet werden, kann es bei von aussen kommenden, scheinbar harmlos wirkenden Situationen zu gravierenden Auswirkungen kommen.

Traumatische Erlebnisse beeinflussen unser Leben oft sehr stark und verhindern nicht selten eine natürliche Reifung und Entwicklung unserer Persönlichkeit. Um mit dem Erlebten bewusster umgehen zu können, müssen oft viele Versuche unternommen und ein sehr langer Weg zurück gelegt werden.

In der Trauma-Arbeit geht es darum, innere und äussere Kräfte zu mobilisieren, gemeinsam Ressourcen zu erarbeiten und so allmählich wieder Schritt für Schritt an innerer Sicherheit zurück zu gewinnen. Die Mechanismen, welche unbewusst ablaufen, deutlich werden zu lassen, verstehen zu lernen und damit bewusster und differenzierter umgehen zu können. Es geht auch darum, sich in diesen Momenten und dem damit verbundenen Gefühl der Ohnmacht, Angst oder Schwäche anzunehmen und sich nicht dafür zu verurteilen.

Trauma-Arbeit ist ein individueller Prozess, welcher dir Instrumente und hilfreiche Strategien in die Hand gibt, damit du im Alltag besser zurecht kommst. Dies bedeutet Arbeiten mit verschiedenen Techniken wie z.B. Imaginationen, Rollenspiele, Abgrenzungsübungen, Atemtechniken und Weitere, welche deine Selbstheilungskräfte im Inneren aktivieren. So lernst du neue Möglichkeiten und Strategien kennen, um in schwierigen Situationen (z.B. bei aufkommender Panik, Stress, Angstzuständen) selbständig zu reagieren und die nötige Distanz zum traumatischen Erlebnis herzustellen. So wird es möglich dich als „Ganzes“ wieder mehr wahrzunehmen und zu stabilisieren.